ÔBAXÉ_PERCUSSION_SCHOOL

Musik erleben mit Körper und Seele

 

Meine Grundphilosophie der Ôbaxé_Percussion_School ist

die tiefgehende Vermittlung unterschiedlicher Musikstile.

Ich möchte keine "Trommeln in 3 Tagen-Kurse" angeboten

sondern Möglichkeiten eröffnen, wirklich tief und nachhaltig

in die Materie einzutauchen und auch die Zeit dafür zu haben.

Und das ganz entspannt, ohne Stress und mit viel Spass!

 

Der Lernprozess ist ganzheitlich und

beinhaltet unterschiedliche Ebenen:

 

- Schulung der Körperwahrnehmung

- Rhythmen auf unterschiedlichen Ebenen spüren lernen

- Einbindung der Sprachebene

- Schulung der Motorik

- Die Elemente kennenlernen aus denen Rhythmen bestehen

- Analyse des Aufbaus und der Wirkung unterschiedlicher Rhythmen

- Unterschiedliche Rhythmuskulturen und deren jeweiliges "Feeling"

 

Das derzeitige Kursangebot:

Die Welt der Trommeln und Rhythmen

Musik erleben mit Körper und Seele

Entspannt Rhythmen spüren und erleben mit

unterschiedlichen Sinnen!
Die Arbeitsweise "beschränkt" sich nicht auf unsere Hände

sondern ist ganzheitlich -
wir werden verschiedene Ebenen wie Stimme, Schritte, Klatschen etc. miteinbeziehen, unterschiedliche Sachen mit rechts & links machen,

unsere Hände und Füsse auf neue Art wahrnehmen...


…und natürlich auch Trommeln: Verschiedene Bewegungsmuster,
unterschiedliche "Feelings" (d.h. wie ist z.B. die rhythmisch-musikalische Energie in West-Afrika?) etc...


Es geht nicht darum, in möglichst kurzer Zeit viele Rhythmen zu lernen, viel mehr geht es um das Erleben und Kennenlernen von Elementen/Bausteinen/Figuren aus denen Rhythmen bestehen,
am Beispiel von unterschiedlichen Rhythmusfiguren..
Durch die offene Struktur des Lernens kann ich auf verschiedene
Bedürfnisse und Wünsche der Gruppe eingehen.


Dieser Kurs richtet sich an AnfängerInnen, es sind also keine Vorkenntnisse erforderlich -

ausser Motivation, Lust auf neue Erfahrungen und die
Bereitschaft sich auf diese einzulassen.

Zeit:

Kurs 1: Di 20h - 21h30 (15 Termine, 1. Termin 1.10.2019)

Kurs 2: Mi 20h45 - 22h15 (15 Termine, 1. Termin 2.10.2019)
Ort: ARGEKultur, Ulrike-Gschwandtner-Strasse 5
Kosten: €350 (1.Termin 4.10.2017)

 

Afrikanische Trommelrhythmen 

Die Energie der afrikanischen Musik

Die faszinierende und reichhaltige Welt der traditionellen westafrikanischen Trommelmusik, speziell der Malinké aus Guinea, die mit3 Basstrommeln und 2 - 3 Djembén gespielt wird.
 
Kursinhalte:

- Erarbeitung von Rhythmusfiguren über Bewegungsmuster
- Schulung der rhythmischen Körperwahrnehmung
- Djembé-Technik
- Sticktechnik für die Basstrommeln
- Unabhängigkeitsübungen zur Schulung der Motorik
- Verständnis von rhythmischen Basiselementen und ihrer Wirkung
- Rhythmen im Zusammenklang hören lernen

Ein weiterer Schwerpunkt liegt auf der Arbeit mit dem typisch afrikanischen "Feeling", das einen wichtigen Teil dieser Musik darstellt.

Das Ziel des Workshops ist das Verständnis des Grundstruktur der
westafrikanischen Rhythmen, die Annäherung an die Rhythmen von
unterschiedlichen Perspektiven aus, die Zeit haben, tief in die Energie der Musik einzutauchen, ihre Kraft zu spüren und zu erleben.
Und natürlich der Spass dabei!!!

Zeit:
Wöchentlich Di 18h - 19h30 h (15 Termine,1.Termin 1.10.2019)
MaximalteilnehmerInnenanzahl: 5
Ort: Argekultur Salzburg, Ulrike-Gschwandtner-Strasse 5, 5020 Salzburg
Kosten:  €350

 

Afro-Cubanische & Afro-Brasilianische Rhythmen
für Fortgeschrittene/AnfängerInnen mit Vorkenntnissen)

Die Rhythmen Cubas und Brasiliens haben ihren Ursprung in Westafrika und
wurden durch die afrikanischen Sklaven in die neue Welt gebracht wo sie sich mit verschiedenen anderen  Einflüssen vermischten.
Unsere Hauptinstrumente werden die Congas sein, wir lernen aber auch andere Instrumente kennen - wie z.B. Clave, Glocken, Shaker etc.


Themen des Kurses sind
- Conga-Technik (v.a. die cubanische Heel - Tipp-Technik)
- Bewegungsmuster/Elemente aus denen die Rhythmen bestehen
- verschiedene Rhythmen Brasiliens und Cubas
(wie z.B. Samba, Son Montuno, Rumba etc.)
- das typische cubanische und das brasilianische "Feeling"

 

Dieser Kurs ist ein bestehender, es ist aber grundsätzlich möglich einzusteigen!

Zeit: Wöchentlich Do 18h45 - 20h15 (1.Termin 12.9.2019)
Ort: BORG Akademiestrasse, Akademiestrasse 21


Vorkenntnisse in der Rhythmusarbeit sind erwünscht.
MaximalteilnehmerInnen: 6

 

Rituelle Rhythmen der Santería

Musik erleben mit Körper und Seele

 

Wochenendworkshop

 

Die afro-cubanische Religion Santería hat ihren Ursprung in Westafrika 

und wurde durch die Sklaven nach Cuba transportiert, wo sie sich mit dem Christentum vermischte. In der Santería gibt es viele Gottheiten, die mit Archetypen, Naturelementen etc. verbunden werden. 

Jede Gottheit hat ihre eigenen Lieder, Rhythmen, Tänze, Farben etc.

Die Trommeln der Santería sind die Batás, welche ein hohes und ein tiefes Fell besitzen und quer auf den Oberschenkeln liegend gespielt werden. 

Sie haben 3 unterschiedliche Grössen/Tonhöhen und werden immer 

zusammen gespielt. Daraus ergeben sich sehr melodiöse und komplexe Rhythmen.

Wir werden in diesem Workshop einen Rhythmus ("Toque") aus der Santería zuerst mit Congas erarbeiten und dann auf die Batás übertragen.

Instrumente sind vorhanden!

 

Vorkenntnisse in der Rhythmusarbeit sind erwünscht.

MaximalteilnehmerInnen: 6

 

Zeit: 23./24.11.2019 (23.11. 16h - 20h, 24.11. 14h - 18h)

Ort: Argekultur Salzburg, Ulrike-Gschwandtner-Strasse 5

Kosten: €120

 

Info & Anmeldung:

Bernie Rothauer

Mail: bernie.rothauer@obaxe-music.com

Tel.: +43 (0)650 5365274

Web: www.obaxe-music.com

Facebook: www.facebook.com/bernie.rothauer

 

Geplant sind:

 

- Kurs für Rhythmen der afro-brasilianischen Religion Candomblé

 

- Die Methode des "ȏbaxé-Systems", die von Bernie entwickelt wurde,

  zur Schulung der motorischen Unabhängigkeit. So lernt man,  

  unterschiedliche Stimmen gleichzeitig zu spielen

 

Für nähere Informationen bitte einfach Kontakt aufnehmen!

  • w-facebook